«

»

Dez 02 2010

Buchrezension: Krieger des Lichts von Pamela Palmer

Guten Abend!

Vor Kurzem war der Lyx-Verlag so freundlich mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen: “Krieger des Lichts” ist eine neue Buchreihe von Pamela Palmer, “Ungezähmtes Verlangen” ist Band 1 der Geschichte.

Es erzählt die Geschichte von Kara, einer Lehrerin, die ihre kranke Mutter pflegt. Eines Nacht kommt plötzlich ein fremder Mann in Karas Haus und nimmt sie gegen ihren Willen mit. Von Anfang an fühlt Kara sich zu diesem Mann hingezogen und merkt schnell, dass sie ihm vertrauen kann. Dennoch fällt es ihr nicht leicht das zu glauben, was er ihr erzählt: Sie ist die Auserwählte, die ihm – Lyon – und seinen Gefährten neue Kraft geben muss, um die Erde vor bösen Mächten zu verteidigen. Mit rasender Geschwindigkeit wird Kara aus der ihr bekannten Welt in eine völlig neue Welt gerissen, in der sie auf einmal die Hauptrolle spielt.

Ingesamt hat es mich überrascht, wie angenehm flüssig man das Buch durchlesen konnte. Es war von Anfang an spannend und diese Spannung wurde auch gut aufrecht erhalten. Allerdings sollte man wissen, dass neben Spannung in diesem Buch weniger Liebe und Romantik im Vordergrund stehen, sondern Sex und Lust eine sehr große Rolle spielen und konstant auf jeder Seite auftauchen. Das ist sicher nicht jedermanns Sache und dafür wird meiner Meinung nach in der Zusammenfassung auf dem Buchrücken zu wenig klar, in welche Richtung das Buch geht.
Ansonsten kann ich “Krieger des Lichts” aber nur empfehlen, ich hatte viel Spaß es zu lesen und werde mir nun vermutlich auch die Fortsetzung anschaffen. :)

Hier könnt ihr eine Leseprobe finden, falls ihr nun neugierig geworden seid! ;)

LG, Deli

- Dieser Artikel enthält werbende Inhalte. Mehr dazu hier. -

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>