Produkttest: Groupon Shopping Deal – Touchscreen Handschuhe

Hallo!

Endlich wird es etwas wärmer, aber solange es immernoch so kühl ist gehe ich ungern ohne Handschuhe aus dem Haus. Und hier beginnt mein Problem: Ich besitze ein Apple iPhone, das nur auf direkten Hautkontakt reagiert und daher nicht zu benuzten ist ohne die Handschuhe auszuziehen. :/ Die Lösung dafür wurde mir nun kürzlich in einem Groupon Shopping Deal präsentiert: Touchscreen Handschuhe!

Dabei handelt es sich laut Beschreibung um Handschuhe “aus leitfähigem Material” mit denen man Touchscreens problemlos bedienen kann – also keine kalten Smartphone-Finger mehr im Winter?! Es standen mehrere Farben zur Auswahl und ich entschied mich für grau, da mein Wintermantel auch grau ist:

Die Lieferzeit war angegeben mit 5-7 Tagen und ich habe meinen Deal Ende Dezember eingelöst – die Handschuhe kamen aber erst vor wenigen Tagen also, also hat der Versand fast einen Monat gedauert. Ansich nicht tragisch, da ich Handschuhe habe – aber die sind eben nicht touchscreen-tauglich. Da wäre es mir dann doch lieber, dass Groupon bzw der Anbieter eine realistischere Lieferzeit nennen, damit ich dementsprechend planen und mich darauf einstellen kann. Denn hätte ich gewusst, dass der Versand einen Monat dauert, dann hätte ich vielleicht doch andernorts die Handschuhe gekauft – vielleicht etwas mehr bezahlt, aber dafür auch zeitnah gehabt.

Etwas verärgert bin ich auch, dass die Handschuhe im Text als  “aus leitfähigem Material” beschrieben wurden. Dies verlieh mir den Eindruck, dass die Handschuhe komplett daraus gefertigt seien – genau das ist jedoch nicht der Fall, denn nur an jeweils drei Fingerkuppen (Daumen, Zeige- und Mittelfinger) ist leitfähiger Faden in den Handschuh eingearbeitet. Ansich ist auch das nicht schlimm, schließlich sind die drei Finger mit eingearbeitetem Touchscreen-Faden auch die, die man überwiegend verwendet. Allerdings gab es die Handschuhe nur als “one size” und meine Frauenfinger sind anscheinend etwas zu kurz um die Finger der Handschuhe vollständig auszufüllen – und da der leitfähige Faden eben nur in die Fingerkuppen eingearbeitet ist, die ich nur mit ordentlich schieben und zurechtrücken ordentlich erreiche, ist für mich die Bedienung meines iPhones mit Handschuhen alles andere als ideal. Dennoch, für Bedienungs-Basics wie kurze Nachrichten, schnell E-Mails abrufen oder Musik weiterschalten sind die Touchscreen-Handschuhe dann doch vollkommen ausreichend, Romane schreiben würde ich damit aber definitiv nicht. ;)

Fazit: Männerhände haben mit der Einheitsgröße sicher keine Probleme, Leute mit kleineren Händen, so wie ich, müssen sich für den günstigen Preis dann eben damit arrangieren, dass die Finger etwas zu groß sein könnten. Alles in Allem kann ich mich jedoch nicht beklagen, denn meine Finger werden nicht mehr kalt und ich muss meine Lieder nicht mehr mit der Nase weiterschalten. ;)

LG, Deli

Produkttest: Groupon City Deal – Vegan und vegetarisch essen bei “Veggie House”

Hallo!

 

Nach meinem großen Schnitzel-Reinfall mit einem Groupon-Deal kann ich euch nun berichten, dass es auch anders geht – und zwar nicht nur fairer und ehrlicher, sondern auch vegetarisch bzw vegan. Als ich das Gutscheinangebot für vegetarisches und veganes Essen bei Groupon sah, musste ich direkt an eine Freundin denken, die Veganerin ist. Kurz nachgefragt, auf große Begeisterung gestoßen und daraufhin den Gutschein für ein 3-Gänge-Menü im Bremer Veggie House gekauft.

Der Laden selbst ist recht klein und überschaubar, aber schön eingerichtet und sauber. Die Bedienung war sehr nett und schnell ging es mit dem ersten Gang unseres Menüs los: Tomatensuppe.

Die Portion war für eine Vorspeise schon ordentlich fand ich und die Suppe hat uns beiden sehr gut geschmeckt, denn sie war fruchtig, frisch, leicht säuerlich und wunderbar cremig – eine richtig gute Tomatensuppe!

Im Anschluss folgte dann als Hauptgang ein Schnitzel – wahlweise vegetarisch oder vegan mit Beilage nach Wahl. Meine Freundin bestellte für sich natürlich die vegane Variante, ich selbst wählte das vegetarische Schnitzel. Wir konnten ehrlich gesagt keinen Unterschied zwischen den Schnitzeln feststellen und auch die Soße wirkte identisch, vielleicht gab es beim Hauptgang also vermutlich garkeine Unterscheidung in vegetarisch und vegan, aber geschmeckt hat es uns allemal. Das Schnitzel war im Prinzip ein Gemüse-Bratling in Panade, innen locker und durch das Gemüse schön bunt, außen knusprig, wie es bei einem Schnitzel sein sollte. Die Soße dazu war auch lecker, hätte ich in der großen Menge aber garnicht gebraucht beziehungsweise wenn dann lieber extra gereicht bekommen, damit ich mir selbst auftun kann. Das hat dem Ganzen aber natürlich keinen Abbruch getan. :) Bei den Beilagen fanden wir die Kroketten etwas besser als die Pommes, aber insgesamt war beim Hauptgang alles sehr zufriedenstellend.

Auch hier fand ich die Portionsgröße absolut in Ordnung und war durch Suppe und Schnitzel danach auch schon ziemlich satt, aber einen Nachtisch sollte es ja auch noch geben. ;)

Hier hatten wir dann noch die Wahl zwischen Milchreis mit Mangosoße (vegetarisch) und Obstsalat (vegan) und haben natürlich beides probiert:

Mein Milchreis war einfach nur himmlisch lecker, sehr cremig und die fruchtige Mangosoße dazu hat einfach perfekt gepasst. Der Obstsalat war ebenfalls mit Mangosoße verziert und zusätzlich noch mit Kokosraspeln bestreut, auch hier gab es nichts zu meckern.

Das Ganze hat und für zwei Personen nun 18,90 Euro gekostet anstelle von 38 Euro. Natürlich habe ich dieses angegebenen Originalpreis mit den im Laden ausgeschriebenen Preisen verglichen und hier geht die Rechnung erfreulicherweise auf.

Fazit: Diesen Deal würde ich jederzeit wieder kaufen, denn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier absolut!

LG, Deli

Produkttest: Groupon Shopping Deal – Persil Waschmittel

Moin!

 

Und wieder einmal wird es Zeit euch in meiner Aufgabe als Dealagentin einen spannenden Shopping-Deal von Groupon vorzustellen. Ich bin Studentin und wenn mal wieder Dinge wie Geschirrspültabs, Staubsaugerbeutel oder Waschmittel alle sind schlägt die Neuanschaffung immer ganz schön ordentlich zu Buche, denn selbst im Angebot sind solche Dinge immer noch recht teuer. Da kam mir der Groupon-Deal für Persil-Waschmittel sehr gelegen, denn für nur 29,95€ konnte man sich gleich richtig üppig mit Waschmittel eindecken.

Nach dem Gutscheinkauf standen ganze neun verschiedene Sets zur Auswahl, die jeweils aus einer oder mehreren Sorten Persil bestanden. Praktischer Weise wurde beim Einlösen auch der Preis pro Waschladung angezeigt, so dass ich mir einen guten Überblick verschaffen konnte. Da ich Waschpulver nicht so gerne mag entschied ich mich dann für eine Gel-Variante:

Erst einmal muss ich sagen, dass ich die grüne Farbe toll finde und das Waschmittel auch schön frisch riecht. Zudem lässt sich das Gel sehr gut und dadurch auch sparsam dosieren. Persil Pure Moments kannte ich vorher noch nicht, aber ich bin nicht nur mit dem Geruch, sondern auch der Waschleistung absolut zufrieden – ich denke generell kann man mit einem Markenprodukt wie Persil wenig falsch machen, von “no name”-Waschmittel und vor Allem -Weichspüler lasse ich hingegen die Finger, denn damit habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Nun steht zwar eine ganze Menge Waschmittel in meiner kleinen Abstellkammer, ich wusste garnicht wohin mit so viel davon, aber der gute Preis rechtfertigt die Platzsituation in meinem Kämmerchen allemal. ;)

Fazit:Ein guter Deal, denn Waschmittel braucht jeder Haushalt. Ich bin jetzt erstmal die nächsten Monate, wenn nicht gar das nächte Jahr versorgt, aber ich würde diesen Deal in Zukunft definitiv wieder kaufen wenn mein Waschmittelvorrat zu Neige geht.

LG, Deli

Produkttest: Groupon City Deal – “Schnitzel essen” bei Wie bei Mutti

Hallo!

Ich war mal wieder im Rahmen meines Jobs als Groupon Dealagentin unterwegs und dieses Mal führte mich das Abenteuer in ein Bremer Lokal für gute deutsche Hausmannskost. Dank Groupon hatte ich einen Gutschein zum “Schnitzel essen” für 2 Personen im Restaurant “Wie bei Mutti”, der folgendes beinhaltete:

“je ein Riesenschnitzel nach Wiener Art mit Pommes frites, kleinem gemischten Salat und drei verschiedene Saucen (Zigeuner-, Senf- und Jägersauce mit Pilzen) sowie 1 Getränk (0,3 l Fassbier oder 0,3 l Softgetränk)” (Quelle: groupon.de)

Statt der auf der Karte des Restaurants ausgeschriebenen Preise dafür, die sich zu 29,60€ addieren, gab es diesen Deal für nur günstige 13,90€.

 Im Restaurant angekommen mussten wir erst einmal warten, bis wir bemerkt wurden – obwohl der Laden nicht sonderlich groß war. Außer uns war nur eine andere Gruppe von vier Personen da, am Telefon hatte man mir beim Reservieren hingegen noch erzählt, dass ich Glück hätte überhaupt einen Tisch zu bekommen, da der Laden fast ausgebucht wäre.

Als erstes folgte mein Karten-Check, um die tatsächlichen Preise vor Ort mit dem Gutschein-Versprechen zu vergleichen. Schnitzel Wiener Art mit Gemüsebeilage und Pommes kostet laut Karte 8,90€, große Getränke 3,20€. Addiert man dies alles zusammen liegt man schon weit unter den versprochenen 29,60 – und in diesem angegebenen Preis sind sogar nur kleine Getränke enthalten, ich habe jedoch mit großen, also teureren nachgerechnet!

Das war also Muttis erster Streich, und der zweite folgte sogleich: Statt der angekündigten drei Soßen erhielten wir nur drei mickrige Schälchen mit undefinierbaren Dips – ich schätze auf verdünnte Majo, eine Art dünnflüssiger Paprika-Ketchup und eine unappetitlich aussehende gelbliche Masse, die nach nichts schmeckte. Zu diesem Zeitpunkt fast schon ein Wunder, dass das Schnitzel selbst größtenteils in Ordnung war, nicht zäh, nur etwas seltsam paniert.

Den Oberknaller leistete sich “Wie bei Mutti” dann allerdings, als wir fertig gegessen hatten und aufbrechen wollten: Wir mussten unsere Getränke bezahlen! Im Prinzip haben wir für diese nun doppelt bezahlt – einmal beim Gutscheinkauf und dann nochmal im Restaurant – eine Unverschämtheit! Und rechnet man jetzt also ausschließlich den Schnitzelpreis als Gutscheinleistung, also 2x 8,90€, so liegt man nurnoch minimal über dem Gutscheinpreis von 13,90€ und der Deal lohnt meines Erachtens nicht mehr im geringsten.

Fazit: Ich bin richtig sauer, dass ich in diesem Lokal so abgezogen wurde – ich denke immer solche Groupon Aktionen sollen Leute auf Läden aufmerksam machen und anlocken, dass man sie möglichst als Kunden binden kann (was zum Beispiel Veggie World in Bremen bei mir dank Groupon-Gutschein geschafft hat), aber um “WIe bei Mutti” werde ich zukünftig einen weiten Bogen machen.  Das lässt mich jetzt zurück mit der Frage: Wie kann ich bereits vor dem Dealkauf abschätzen, ob das Restaurant sich zuverlässig an den Deal hält oder ob solch eine Abzocke stattfindet? Restaurants haben da ja wesentlich mehr Grauzone als Gutscheine für Hotels oder Onlineshops und Eintrittskarten, die schlichtweg das liefern müssen, was draufsteht. Ich habe Groupon natürlich auf mein unschönes Erlebnis hingewiesen und hoffe, dass dort nun dementsprechend geprüft wird, ob “Wie bei Mutti” für zukünftige Aktionen in Frage kommt.

LG, Deli

Aktion: Groupon Charity Deal

Hallo!

 

Seit einiger Zeit bin ich nun ja bereits Dealagentin bei Groupon und komme so in den Genuss spannender Shopping-, Gutschein- und Reiseangebote. Heute möchte ich jedoch auf eine laufende Aktion hinweisen, die ich besonders schön finde: den Groupon Charity Deal.

Quelle: groupon.de

Genau so, wie ihr normalerweise einen Deal kauft, könnt ihr beim Charity Deal nun 1 Euro spenden. Für die ersten 2.000 Spender hat Groupon angekündigt den Betrag sogar noch zu verdoppeln!

Das Geld geht an die Aktion “One Warm Winter”, die Kleidungsstücke für Obdachlose zur Verfügung stellt. Ich friere oft selbst in meinem Wintermantel noch – insbesondere, wenn es plötzlich wieder schneit wie heute. Kaum vorzustellen, wie es da Leuten bei diesem Wetter geht, die sich keine Winterkleidung leisten können.

Ich denke eine Spende von einem Euro kann jeder von uns locker verkraften, vor Allem wenn man anderen Menschen damit helfen kann. Die Aktion läuft noch 9 Tage – hoffentlich machen viele von euch mit. ;)

LG, Deli