«

»

Sep 08 2013

Blogparade: Die Geschichte meines Bloglogos

Hallo!

 

Wir ihr wisst beteiligte ich mich äußerst selten an sogenannten “Blogparaden” – insgesamt nur ein einziges Mal bisher! Es muss für mich schon ein besonders zutreffendes, spannendes oder kreatives Thema sein, damit ich bei einer Blogparade mitmache. Nun veranstaltet Die Testerin eine Blogparade, die mir einen Post wert ist: Die Geschichte eures Bloglogos.

Also will ich einmal von vorne anfangen:

Als ich 2009 meinen Blog erstellte – ursprünglich noch auf blog.de – ging es mir zunächst um eine schnelle, unkomplizierte und kostenlose Lösung. Also tippte ich einfach den Namen “Testerlounge” und einen kleinen Satz dazu in die Kopfzeile: Das erste “Logo” der Testerlounge war geboren und blieb aus Bequemlichkeit und Ideenmangel sogar bis zum Umzug auf die heutige Domain im Einsatz.

Das alte Testerlounge-Logo

Als ich mich dazu entschied endlich den Schritt auf eine eigene Domain zu wagen war klar: Ein anständiges Logo muss her, immerhin konnte ich die neue Blogseite von 0 auf komplett nach meinen Wünschen gestalten und das Logo einer Seite birgt meist auch den größten Wiedererkennungswert.

Also überlegte ich, recherchierte kurz im Internet und war aber irgendwie mit nichts so richtig zufrieden. Also inserierte ich regional eine Online-Anzeige – auf die ich jedoch auch mehr kuriose als seriöse Zuschriften bekam. Da wurde mir allen Ernstes für ca 50-75 Euro eine “Logogestaltung” angeboten, die sich designtechnisch auf einem Level mit meinem alten Schriftzug-“Logo” befand…

Dann hatte ich aber doch noch Glück und eine Bremerin meldete sich, die im Designbreich tätig ist und auch Ahnung davon zu haben schien. Wir einigten uns auf einen Preis, ich nannte ihr meine Vorstellungen und schon bald schickte sie mir den ersten Entwurf für mein neues Logo. Ich bat sie dann noch um ein paar kleine Anpassungen und das Endergebnis ist das Logo, das heute im Header der Testerlounge zu sehen ist. Zusätzlich hat sie mir das Motiv noch in den Maßen angepasst, dass es auch auf der Facebook Chronik gut wirkt:

Facebook Chronik Logo

Und ein paar kleine Bild hat sie mir auch noch gestaltet, die ich nun auf meinen Präsenzen wie Twitter, Facebook und Youtube als Profilbild verwende – welches gefällt euch am besten?

Auf meinem alten Blog hatte ich von Anfang an diesen Collegeblock-Hintergrund und dieses Merkmal wollte ich auch für die neue Präsenz beibehalten. Deshalb ist dies im Hintergrund von Logo und Profilbild, aber auch im Schriftbild aufgegriffen. Ich wollte, dass das Logo professionell wirkt, deutlich und übersichtlich, aber gleichzeitig auch ein bisschen “handgemacht” und verspielt, denn letzten Endes bin ich eine Bloggerin und kein Großunternehmen. ;)

LG, Deli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>