«

»

Nov 10 2013

EMSA Misson Frische Workshop, oder: Wenn Christian Rach dich zum Essen einlädt.

“Du bist eine von Rach’s 11!” – ich konnte es kaum glauben als ich das in meinem Postfach las. Als wäre das EMSA-Testpaket voller Frischhaltedosen für die Mission Frische nicht schon genug gewesen, nein, nun bin ich auch noch als eine der besten 11 Teilnehmer gekürt worden und darf als Dank für meine aktive Teilnahme am EMSA-Projekt zum Kochworkshop mit Christian Rach. Zwar habe ich nicht nur hier auf dem Blog, sondern auch bei EMSA wie ein fleissiges Bienchen an der Aktion teilgenommen, die Küche umgeräumt, gekocht, aufbewahrt und und und, aber bescheiden wie ich bin würde ich niemals einfach davon ausgehen, dass ich so am Ende dann auch zu den Extra-Gewinnern gehöre. Ganz überraschend kam daher dann für mich die Mail, dass ich aus 111 Teilnehmern als eine der 11 besten gekürt worden war und nun nach Hamburg zu einem Kochworkshop mit Christian Rach darf.

Christian Rach! Der Gute war zwar bereits Pate der Misson Frische und prangt seither als Magnet auf meiner Dunstabzugshaube, aber dass ich ihn nun treffen sollte? Ich einfache Bloggerin, ich Normalo und er, der berühmte Fernsehkoch? Eins kann ich an dieser Stelle nun bereits vorweggreifen: Ja, ich habe ihn getroffen, ich Normalo. Und er war ansich auch ganz normal, aber dazu später mehr. ;)

Um Herrn Rach zu treffen musste ich mich dann ja aber erst einmal zum Workshop hin begeben. ;) Die Anreise war für mich zum Glück nicht weit, denn geladen waren wir in den slowman nach Hamburg – von Bremen aus ein Katzensprung für mich, da hatten andere Teilnehmer eine weitaus längere Anreise. :D

Nur 5 Minuten vom Hambuger Hauptbahnhof entfernt liegt das Restaurant slowman, das durch die Fernsehsendung “Rachs Restaurantschule” berühmt geworden ist, heute aber von einem jungen Team unter der Leitung zwei wunderbarer Köche geführt wird. Gleich schon bei der Ankunft hat der Laden mich absolut verzaubert, denn das komplette Design erinnert halb an Wohnzimmer, halb an Flohmarkt und ich finde das lädt einfach total zum Verweilen und Entspannen ein. Ich habe mich auf jeden Fall direkt beim Betreten des Restaurants dort richtig wohl gefühlt – es wirkt einfach so unglaublich down to earth und authentisch.

Eingangsbereich des slowman

Im slowman wird nicht nur mit Freude gekocht, sondern auch mit Liebe zum Detail eingerichtet. ;)

Das slowman ist nach wie vor ein Ausbildungsbetrieb und dem "A-Team" des Restaurants ist sogar eine ganze Wand gewidmet.

Begrüßt wurden wir mit einem kleinen Buffet – selbstgebackenes Kürbisbrot mit Käse, frische, sogar noch warme Kuchen, Viva con Agua Wasser und leckere Bio-Limonaden. Wie zu erwarten war natürlich alles richtig lecker, wobei es mir das Kürbisbrot ganz besonders angetan hat – so sehr, dass ich es später in der Küche sogar noch selbst nachbacken durfte. :) Auch die Limo hat mich begeistert, denn im slowman gibt es doch glatt meine absolute Lieblingslimo mit dem Chamäleonlogo: Now von Neumarkter Lammsbräu.

Bevor es in die Küche ging haben sich das Team von EMSA und die slowman-Köche natürlich erst einmal vorgestellt – gar nicht so einfach, wenn man dazu erst 10 kreuz und quer durch den Laden wuselnde und Fotos knipsende Hobbyköchinen einfangen muss! :D Als Belohnung fürs Stillsitzen gab es für uns dann aber gleich zwei tolle Goodies:

Eine einzigartige Mission Frische-Schürze…

…und ein individualisiertes Mission Frische CookBook.

Dabei handelt es sich nicht um irgendein simples Koch- oder Notizbuch, sondern um ein einzigartiges und extra für unseren Workshop angefertiges Kunstwerk. Neben leeren und halb leeren Scrapbook-Seiten für eigene Rezepte und Notizen enthält das CookBook bereits Fotos des slowman Teams, eine Seite für unser Foto mit Christian Rach, Tips zur Lebensmittellagerung und Küchenreinigung, einen Saisonkalender, diverse andere Infos und natürlich alle von uns an diesem Tag gekochten Rezepte. Wirklich tief gerüht war ich jedoch von all der Arbeit, die das Team von EMSA zusätzlich noch in jedes dieser Bücher gesteckt hat, denn all diese Seiten waren bei Weitem nicht einfach nur bedruckt, sondern Fotos und viele andere Elemente waren per Hand eingeklebt, überall waren Verzierungen wie Washitape, Stempelabdrücke und Büroklammern mit Fähnchen angebracht und obendrauf gibt es am Anfang des CookBooks noch einen ganzen Briefumschlag gefüllt mit einem Arsenal an Dekoelementen, Post Its und Büroklammern zum Verschönern des Buches.

Damit wir direkt loslegen konnten war am Buch auch noch ein Stift befestigt und die Mädels von EMSA hatten einen mobilen Fotodrucker, Kleber und Schere dabei, so dass meine ersten Erinnerungsfotos bereits im CookBook eingeklebt sind. :)

Ich liebe das CookBook so sehr – Liebe Leute bei EMSA, ihr ahnt glaube ich gar nicht was ihr mir für eine unfassbare Freude mit diesem CookBook bereitet habt! Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal ein so wundervolles, von vorne bis hinten durchdachtes und mit so viel Liebe zum Detail gestaltetes Geschenk erhalten habe. Ich war bei der Übergabe absolut geplättet und bin es ehrlich gesagt auch immer noch jedes Mal wenn ich das Buch in die Hand nehme und darin blättere. Ich krieg mich gar nicht mehr ein. :D In diesem Sinne also vielen, vielen Dank – nicht nur für den wunderbaren Tag, sondern vor allem auch für dieses einzigartige Geschenk. <3

Nach ausgiebigem Blättern im CookBook wurde dann jedenfalls endlich die Schürze angelegt und Kurs in Richtung slowman Küche gesetzt.

Wie es im dort dann weiterging könnt ihr in bald hier lesen!

LG, Deli

6 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Melliausosna

    Oh ja das war wirklich ein schöner Tag!!! Und Spaß hatten wir alle ja auch dabei!

    Das Buch lieb ich ja auch, ein soooo schönes! Und das gibt es ja nicht wirklich oft :-)

    Schön auch dich mal kennenzulernen :)

  2. Katjas Testblog

    Es war ein wahnsinnig schöner Tag mit euch! Das Kürbisbrot ist gerade bei mir im Ofen :)

    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,
    Katja

    1. Deliyah

      Ich habe direkt am Montag einen Kürbis gekauft, diese Woche wird bei mir auch noch slowman-Kürbisbrot gebacken. :)

  3. josi

    Oh wie schön! Ich habe alle Folgen von Rachs Restaurantschule mit Begeisterung und Respekt für die geleistete Arbeit gesehen, stand auch schon mal in Hamburg vor dem slowman…und bei nächster Gelegenheit gehe ich dort das Essen genießen! Ganz sicher!

  4. Anika

    Hört sich nach einem tollen Tag an! Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.

    1. Deliyah

      Es war wunderbar. :) Zwei weitere Berichte dazu folgen in den nächsten Tag noch – für einen Bericht waren es einfach zu viele Fotos und Eindrücke. :)

      LG, Deli

  1. EMSA Misson Frische Workshop, oder: Ich koch jetzt für den Sternekoch. » Testerlounge

    […] ich hier bereits über den Beginn des Kochworkshops im slowman berichtet hatte geht es heute mit den […]

Hinterlasse einen Kommentar zu EMSA Misson Frische Workshop, oder: Ich koch jetzt für den Sternekoch. » Testerlounge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>