«

»

Okt 11 2013

Gerolsteiner Monat mit Stern

Hallo!

Ansich trinke ich häufig Wasser. Ich würde sogar behaupten, dass ich den Großteil der Zeit nur Wasser trinke. Trotzdem wollte ich mich der Challenge “Monat mit Stern” stellen und ausprobieren, ob ich es schaffe einen Monat lang auf alle anderen Getränkesorten zu verzichten.

Zugegeben, da hatte ich es schon merkbar einfacher als viele andere, denn ich trinke weder Kaffee noch Tee, Energydrinks interessieren mich ebenso wenig, Cola kommt mir nicht ins Haus und Limo trinke ich weit seltener als einmal im Monat. Was ich hingegen unheimlich gern trinke sind Säfte, Saftschorlen oder auch mal eine Tasse Milch oder Kakao. Also jetzt plötzlich dann nur noch Wasser, ob das geht?

Mir war es ansich schon immer wichtig ausreichend und regelmäßig zu trinken, aber in der Hektik und dem Chaos des Alltags gerät die Flüssigkeitsaufnahme dann leider doch immer wieder in den Hintergrund und verliert an Bedeutung. Dabei merke ich es selbst immer wieder: Wenn ich genug trinke – vor allem Wasser und Saftschorle – dann geht es mir besser, ich fühle mich einfach irgendwie fitter und wohler. Trotzdem tat ich mich nun doch schwer damit komplett auf andere Getränke zu verzichten und nur noch Wasser zu trinken – dazu trinke ich einfach zu gerne auch mal einen Saft und ich denke so lange Säfte und zuckerhaltige Getränke nicht Überhand nehmen ist das auch okay.

Fazit: Nur Wasser auf Dauer ist mir etwas zu monoton, aber in ausgeglichener Abwechslung mit Saftschorlen und ab und an auch mal etwas “ungesunderem” ein Pflichtbestandteil für mein Wohlbefinden. Nur von Wasser würde ich nicht glücklich werden, aber da ich vor diesem Projekt bereits viel Wasser getrunken habe war der Monat mit Stern für mich keine große Umgewöhnung. Wer nun aber hauptsächlich Cola und Co. trinkt, der sollte sich vielleicht wirklich einmal an so einem Wasser-Monat versuchen und seinem Körper so etwas Gutes tun.

LG, Deli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>