«

»

Feb 27 2013

Produkttest: Amarula

Moin!

“Der Bachelor wird präsentiert von Amarula” – das bekamen wir in den letzten Wochen jeden Mittwoch Abend zu hören. Wenn man darauf geachtet hat, dann ist auch deutlich aufgefallen: Bei jeder Gelegenheit wurde in dieser Sendung fleissig Amarula getrunken. Aber was ist Amarula überhaupt, außer dem Sponsor und Vorzeigegetränk einer Datingshow? Und: Sagt die Qualität dieses Showformats etwas über die Qualität des Getränkes aus? Da wollte ich doch mal schauen, ob etwas dran ist. :)

Amarula ist – passend zum Veranstaltungsort des Bachelors, ein Likör aus Afrika. Er wird hergstellt aus der Frucht des Marula-Baumes, der überwiegend in Südafrika zu finden ist und auch “Elefantenbaum” genannt wird, weil die großen Dickhäuter sich von den Früchten des Baumes ernähren. Zusammen mit frischer Sahne wird aus den Früchten dann der Amarula-Likör.

Die Flasche sieht auf jeden Fall auch schon mal sehr beeindruckend aus und weckt in mir durch Farbgebung und Elefanten definitiv ein Gefühl von Afrika.

Auch der Geruch gefällt mir gut, denn er ist nicht zu intensiv, aber süßlich und etwas fruchtig.

Als erstes habe ich Amarula dann pur probiert und war geschmacklich etwas an Baileys Likör erinnert, denn in Konsistenz und Cremigkeit ähneln sich die beiden Produkte sehr. Allerdings fehlt Amarula die Karamellnote, dafür schmeckt er angenehm fruchtig und mild. Danach habe ich dann zusammen mit Freunden auf einer Party Amarula als Cocktailzutat verwendet: Zusammen mit crushed ice, Milch und Kirschsaft wurde daraus ein leckerer, cremiger und fruchtiger Cocktail. Was das Cocktailmischen genrell angeht fanden wir Amarula dann jedoch nicht allzu ergiebig, denn letzten Endes wird jedes Getränk damit fruchtig und cremig – da bieten andere Spirituosen eindeutig mehr Vielfalt.

Fazit: Insgesamt wurde ich troztdem vom Amarula-Likör positiv überrascht, denn irgendwie hatte ich ihn mir wesentlich uninteressanter und weniger schmackhaft vorgestellt. Sicherlich kein Drink, den ich regelmäßig konsumieren würde, aber für ein klein wenig Afrika-Feeling im Alltag sehr lecker. ;)

LG, Deli

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>