«

»

Jun 27 2013

Produkttest: brandnooz Box Juni

Hallo!

 

Nach langer, langer Zeit - nämlich mehr als einem Jahr – habe ich es ein zweites Mal gewagt und die brandnooz Box bestellt. Damals war ich von der Box super enttäuscht, denn sie enthielt bei einem Kaufpreis von 9,99 Produkte im Wert von weniger als 11 Euro – bei so einer geringen Differenz kaufe ich dann doch lieber direkt im Laden das, was ich auch wirklich mag – zumal eigentlich der gesamte Inhalt der damaligen Box alles andere als “brandneu” war.

Nun hatte ich aber einen 5 Euro Gutschein für die brandnooz Box gewonnen und dachte mir, dass man bei einem reduzierten Bestellwert von 4,99 Euro doch nun wirklich nichts falsch machen kann. Oder doch?

In der Juni Box mit dem Motto “Erfrischens anders” waren neun verschiedene Produkte enthalten:

Den Alpro Mandeldrink finde ich richtig super, denn Mandelmilch schmeckt absolut lecker, auch wenn man nicht laktoseintolerant ist. Mit einer UVP von 2,69 Euro für einen Liter ist der Alpro Mandeldrink auch billiger als die vergleichbaren Produkte der Konkurrenz.

Total daneben finde ich hingegen, dass auf den Dreh und Drink Ice Lollies (5 Stück für 1,99)nicht mal Inhaltsstoffe angegeben sind – was sollen denn bitte Leute mit Lebensmittelunverträglichkeiten machen? Oder soll so dezent vertuscht werden, dass die Dinger sowieso nur aus Zucker und Farbstoff bestehen?

Die Würzpaste von Jürgen Langbein (UVP 1,99 Euro für 80g) aus verschiedenen Pfeffersorten ist etwas, das ich selbst wohl nie kaufen würde, aber da ich sehr gerne koche werde ich dafür sicher eine Verwendung finden können.

Die Eat Natural-Riegel (0,99 das Stück) gibt es auch schon länger und ich habe sie schon oft beim Einkaufen in Kassennähe gesehen. Also hier mal wieder kein neues Produkt, aber immerhin kann ich mir dem Riegel etwas anfangen. :)

Ricola Apfelminze gibt es nun auch schon seit Monaten auf dem Markt und da gab es auch schon die eine odere andere Testaktion und Promotion, so dass sie auch nicht wirklich als neu zu bezeichnen sind. Aber auch hier wieder Glück gehabt – die Ricola Apfelminze schmecken erstaunlich lecker, so dass ich sie mir sowieso irgendwann selbst nachgekauft hätte. Die anderen Sorte Ricola in der Box, Mixed Berry, kannte ich noch nicht.

Garnichts anfangen kann ich mit der Cholula Hot Sauce (3,79 Euro), da ich scharfe Lebensmittel einfach nicht vertrage. Darüber darf sich dann mein Vater freuen, für den kann es nicht scharf genug sein. ;)

Außerdem befand sich in der Box noch eine Pink Grapefruit Schorle von Deit sowie ein Fruchtaufstrich von SAVA – beides klingt jetzt nicht unbedingt spannend, ist aber immerhin auch kein Unfug und so kann ich etwas damit anfangen.

Wenn man nun von den von brandnooz genannten UVP-Preisen ausgeht lohnt sich diese Box mit Inhalt im Wert von fast 20 Euro durchaus – vorausgesetzt man hat Verwendung für alle Produkte. Schlecht war der Inhalt diesmal sicher nicht, aber so wirklich umgehauen hat mich die Box auch nicht.

Fazit: Die Juni-Box 2013 hatte definitiv ein weit besseres Preis-Leistungsverhältnis für mich als meine brandnooz Box aus dem letzten Jahr, zum regulären Preis von 9,99 pro Box würde ich aber weiterhin kein Abo abschließen.

LG, Deli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>