«

»

Mai 31 2012

Produkttest: brandnooz box

Hallo!

 

Momentan boomen ja Überraschungsboxen wie zum Beispiel die Glossybox für Kosmetik oder die medpex Wohlfühlbox, die ich hier bereits vorgestellt hatte. Auch Lebensmittel-Plattform und Produkttestveranstalter brandnooz wollte sich da natürlich nicht lumpen lassen und bietet seit Kurzem mit der brandnooz box zum Preis von 9,99 Euro ein monatliches Überraschungspaket mit Lebensmittel- und Getränkeneuheiten an. Positiv zu erwähnen ist, dass man die Box monatlich kündigen kann und somit durch eine Bestellung kein langwieriges Abonnement eingeht. Auch Versandkosten fallen keine an – das finde ich aber selbstverständlich und ist für mich eigentlich auch Grundvorraussetzung für eine Bestellung.

Die Box an sich machte auf mich erstmal einen positiven Eindruck – stabil und noch dazu stylish. Noch dazu öffnet man die brandnooz box nicht wie ein “normales” Paket am Deckel, sondern schiebt den Innenteil seitlich heraus, was ich ziemlich cool finde. Unter eine Lage grünem Papier versteckten sich dann die Produkte und auch der Inhalt wirkte auf den ersten Blick spannend und das Paket war recht gut gefüllt:

Bei genauerer Betrachtung war ich dann jedoch enttäuscht, denn Capri-Sonne mag ich nicht (nur Zucker, kaum Saft), Milchreis für die Mikrowelle halte ich für unnötig, da ich Milchreis auch gut selbst kochen kann und die anderen Produkte sind meines Erachtens auch alle nicht wirklich als “Neuheiten” auf dem Lebensmittelmarkt zu bezeichnen. Die Black 5 Kekse von Griesson sind für mich nur nachgemachte Oreo-Kekse, die es definitiv schon eine Weile zu kaufen gibt – die einzige interessante Neuheit für mich in diesem Paket waren die Pulmoll-Bonbons, die jetzt neu mit Stevia als Süßungsmittel anstelle von Zucker hergestellt sind. Die Marzipankugeln von Niederegger waren sehr lecker, aber nun auch keine große Besonderheit oder Neuheit – Niederegger ist schließlich für Marzipanprodukte bekannt!

Dann habe ich einmal nachgerechnet, um welchen Warenwert es sich denn nun tatsächlich bei der brandnooz box handelt. Als Anhaltspunkt habe ich dafür die von brandnooz auf dem beiliegenden Brief genannten UVP-Preise (unverbindliche Preisempfehlung) genommen – ich gehe stark davon aus, dass man die meisten Produkte im Laden tatsächlich noch ein klein wenig günstiger erstehen kann. Umso enttäuschter war ich dann, dass der Warenwert der Box nur haarscharf über 10 Euro lag. Brandnooz hält damit zwar das Versprechen eines Warenwertes von “mind. 10 Euro” ein, aber bei einer so minimalen Differenz fühle ich mich als Kunde dann doch irgendwie hinters Licht geführt, denn ich hätte mir durch die Box bei einem Kaufpreis von 9,99 Euro schon mehr erhofft als Ware, die laut UVP knapp unter 11 Euro kostet. Da gehen andere Überraschungsboxen wie zum Beispiel die Wohlfühlbox von medpex für 5 Euro (plus Porto, also insg. 7,90 Euro) doch mit deutlich besserem Beispiel voran, denn dort bekommt man für sein Geld nicht nur Spannung und Überraschung, sondern auch eine ordentliche und angemessene Gegenleistung für sein Geld.

Fazit: Qualitativ ist an den Produkten in der brandnooz box nichts auszusetzen, außer dass ich eben von Capri-Sonne nichts halte und diese auch nicht gut geschmeckt haben. Insgesamt kann mich die Box bei dem schlechten Preis-Leistungsverhältnis leider nicht überzeugen – da kaufe ich mir lieber für 10 Euro die Produkte im Supermarkt, die neu sind und mich wirklich interessieren.

LG, Deli

 

 

3 Kommentare

1 Ping

  1. Jane

    Hi,

    die neue Brandnooz Box ist da. Auch hier gibt es schon erste Testberichte. Schaut mal unter:
    http://www.netzkonsum.de/
    http://www.produkttests-sandraswelt.de/
    http://nisi-testet.de/

    Die Meinungen gehen noch immer in die Breite…

    1. Deliyah

      Ich habe den Inhalt der neuen Box gesehen und mein erster Eindruck war, dass das immerhin schon gerechtfertigter ist als die erste Box. Sollte vielleicht an der ersten Box gespart werden, weil es die ja zum Einstieg günstiger gab und an Blogger ja auch viele so verschickt wurden… Überzeugt bin ich davon aber noch nicht.

  2. wildraut

    die erste box war super. hoffentlich ich die nächste genaussogut

  1. Produkttest: brandnooz Box Juni » Testerlounge

    […] langer, langer Zeit – nämlich mehr als einem Jahr – habe ich es ein zweites Mal gewagt und die brandnooz Box […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>