«

»

Mrz 14 2011

Produkttest: Braun Silk épil 7 Dual Epilator

- Gastbeitrag von RaEmhetep

Die Firma BRAUN hat dem Team der Testerlounge den BRAUN Silk Epil 7 DUAL Epilierer mit Venus Technologie zur Verfügung gestellt.

Das Besondere an ihm ist, dass man:
a) ihn unter Wasser verwenden kann,
b) er beleuchtet ist,
c) er 3 Aufsätze mitbringt
d) er mit Akku funktioniert, d.h. er ist kabellos.

Im Lieferumfang enthalten ist ausserdem eine Ladestation und eine Reinigugsbürste sowie ein Stoffbeutel.

Ich gebe zu, ich bin ein empfindliches echtes Mädchen wenn es ums Epilieren geht. Vor einigen Jahren habe ich mir ein altes BRAUN Model zugelegt, es einmal kurz am Bein probiert und dann meiner Mutter geschenkt, weil es mir zu weh getan hat. Außerdem habe ich eine super empfindliche Haut.
Nun wurde ich gebeten den neuen Silk Epil 7 Dual zu testen und habe mir gedacht, es wäre sicher mal gut ein neues Gerät zu probieren.
Wenn ich neue Geräte bekomme, sei es in der Küche, ein Handy oder ein Beautygerät, beschäftige ich mich meistens umgehend mit den Einzelteilen ohne aber die Gebrauchsanweisung zu lesen. Bei Epilierern empfehle ich euch aber dringend das zu tun.

Der Silk Epil 7 DUAL bringt wie bereits erwähnt diverse Aufsätze mit.
Einmal der Hauptaufsatz, würde ihn nennen. Das ist der Aufsatz der die neue Version ausmacht. Er hat neben dem Epiliermodul eingebaute Klingen. Diesen Aufsatz darf man NUR UNTER WASSER und mit Rasiergel o.ä. verwenden, eben wegen der Klingen. Er epiliert erst und rasiert anschließend kleine Haare ab, die die Pinzetten nicht erwischt haben, was für einen extra glatten Effekt sorgt.
Ich habe natürlich nicht gelesen vorher und auf trockener Haut am Arm probiert.
Ergebnis: 3 Tage lang rote Striemen. ERGO: lest die Anleitung!!!

Dann wäre da der Standard-Epilier-Aufsatz, das ist der mit den Riffeln. Dieser ist für die normale Epilation.
Ausserdem wäre da noch der für empfindliche Stellen, das ist der mit nur ca. 1,5 cm breiter Epilierfläche.

Ich habe den SIlk Epil 7 DUAL in der Badewanne getestet. Mit Rasiergel und warmen Wasser (die Poren öffnen sich dann)war das ganze schon viel weniger schlimm als mit dem alten Gerät, das ich vorher hatte.
Natürlich ziept es und natürlich hat man kleine Pünktchen nach der Anwendung, aber der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel und es ist wirklich nicht allzu schmerzhaft.
Jetzt, nach 6 Tagen ist es immernoch ziemlich glatt.

In der Beschreibung wird empfohlen im ersten Monat wöchentlich, danach alle 2 Wochen zu epilieren. Alle 2 Wochen? Das ist doch mal was.
Ich bin nun ich der 2. Woche der Testphase und werde euch nach 8 Wochen einen erneuten Bericht hier einstellen.
Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und bin gespannt wie es sich anfühlt wenn die ersten 4 Wochen rum sind.

Vorläufiges Ergebnis: DAUMEN HOCH!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>