«

»

Feb 09 2013

Produkttest: Fotokasten.de Fotobuch

Hallo!

 

Ich fotografiere ja für mein Leben gern, nicht nur für den Blog, denn Fotos sind einfach eine wunderbare Art Erinnerungen festzuhalten. Besonders auf Reisen fotografiere ich immer gerne, denn durch Fotos kann ich mich auch noch Jahre später wieder in die schönen Urlaubsmomente zurückversetzen. Auch Fotogeschenke mag ich total gerne, so habe ich zum Beispiel schon mal ein Fotopuzzle verschenkt und auch gerade erst einen Fotokalender. Heute geht es aber um ein Fotobuch – denn die sind einfach toll anzusehen und zeitloser als ein Kalender. Bei fotokasten.de hatte ich die Gelegenheit mir ein individuelles Fotobuch zu erstellen.

Zuerst habe ich mich am angebotenen Onlineeditor für Fotobücher versucht, der verschiedene Designvorlagen zur Auswahl anbietet. Diese sind alle sehr bunt und ich würde mir ingesamt mehr Gestaltungsoptionen und auch mehr schlichte Designvarianten wünschen, habe aber dennoch ein schönes Design gefunden.

Dann hatte ich bei der Erstellung des Buches jedoch ähnliche Probleme wie bereits auch bei Pixum Fotokalender: Die Online-Bearbeitung lief nur bedingt stabil und so ist mir beim Hochladen der letzten Bilder fürs Fotobuch das Flash Plugin abgestürzt und alle bereits hochgeladenen Fotos waren wieder weg. Bei einer Ursprungsauswahl von knapp 1000 Urlaubsbildern ist das eine ganze Menge Arbeit fürs nichts, weshalb ich mich dann entschied der Erstellungs-Software eine Chance zu geben, obwohl ich solche “einmal benutzen und dann ewig nicht oder nie mehr”-Programme eigentlich ungern auf meinen Laptop packe. Das Auswählen der Fotos ging mit der Software dann auch direkt viel einfacher, aber dann kam der nächste Schreck: Im Gegensatz zur Webpage bietet die Software zwar viele tolle Cover- und Hintergrundmotive an, aber nicht die online angebotenen Komplettdesigns – und für eines davon hatte ich mich bereits entschieden.

Quelle: fotokasten.de

Nächster Versuch die Fotos online hochzuladen: Nach nicht mal 1/3 der ausgewählten Fotos bricht der Upload einfach ab und nichts geht mehr. Ehrlich gesagt möchte ich bei der Erstellung eines Fotobuchs meine Zeit auf das Layout und die Bildzusammenstellung aufwenden, nicht auf den nicht funktionierenden Bildupload! Mit viel Geduld hab ich die Fotos dann in kleinen Portionen hochgeladen und da hat es dann auch geklappt und ich konnte mich dem Layout widmen. Die Bilder werden online erst einmal zufällig ins Buch eingeordnet und das kann man dann individuell noch verändern. Dabei stehen je nach Fotoanzahl pro Seite verschiedene Anordnungsmöglichkeiten zur Verfügung, die man einfach und unkompliziert durchklicken kann. Das Gestalten ging für mich dann verhältnismäßig schnell, denn ich wollte meine Urlaubsfotos in chronologischer Reihenfolge und musste so nurnoch die Bildanzahl pro Seite und das entsprechende Seitenlayout anpassen. Zügig war dann der Bestellvorgang für mich abgeschlossen und ich wartete gespannt auf mein Fotobuch. Ein absoluter Pluspunkt hierbei war für mich die schnelle Abwicklung von fotokasten.de: Bestellt hatte ich das Fotobuch am 30.1., die Versandbestätigung erhielt ich am 4.2. und bereits am 5.2. wurde das Buch geliefert.

Insgesamt ist das Buch dann doch so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte, und ich finde das fotokasten.de-Design “Safari” mit den Stempeln und Briefmarken und Karten als Hintergrund passt total gut zu meinen Fotos. Sehr schön ist auch, dass das Fotobuch aufgeklappt flach aufliegt – so kann man auch problemlos Fotos über zwei Seiten abbilden, ohne dass man einen unschönen Knick in der Mitte hat. Ich bin auf jeden Fall total glücklich, dass ich meine Erinnerungen an einen wunderbaren Urlaub nun als Fotobuch festgehalten habe.

Fazit: Ich glaube ich hatte etwas Pech mit dem Upload, aber ansonsten ließ sich die Erstellung ansich gut durchführen und ich bin qualitativ mit dem Ergebnis auch absolut zufrieden. Man sollte allerdings vorher die Gestaltungsmöglichkeiten online und in der Software vergleichen und dann entsprechend seinen Vorstellungen auswählen – online gibt es eben zum Beispiel die Designvorlagen, offline dafür mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Ich kann fotokasten.de aber auf jeden Fall empfehlen, denn mit gefällt das Fotobuch sehr gut.

Habt ihr jetzt Lust bekommen kreativ zu werden und ein eigenes Fotobuch zu erstellen? Dann könnt ihr euch hier euren eigenen 7€ Gutschein für ein Fotobuch abholen (MBW 25€, nur für Neukunden) und direkt loslegen. Bald ist ja auch wieder Ostern und Muttertag, da bietet sich ein Fotobuch doch toll als Geschenk an. ;)

LG, Deli

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

2 Pings

  1. Produkttest: Baba Laffa » Testerlounge

    […] so viele schöne Erinnerungen habe – Erinnerungen, die ich unter anderem auch in einem Fotobuch festgehalten […]

  2. Produkttest: Snapfish Fotobuch » Testerlounge

    […] mit einer Auswahl der schönsten Bilder zu erstellen, wie ich es in der Vergangenheit bereits für Urlaube oder auch meine Tiere gemacht hatte. Meine Wahl fiel dabei diesmal auf […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>