«

»

Mai 29 2013

Produkttest: Lambertz Kekse

Hallo!

 

Vor einiger Zeit hat die Firma Lambertz auf Facebook einen Aufruf gestartet, dass man sich als Kekstester bewerben soll. Da ich Kekse über Alles liebe habe ich das natürlich auch direkt getan – mir bei den vielen Bewerbungen und den wenigen gesuchten Testern aber keinerlei Hoffnung gemacht. Dann kam die große Überraschung: Eine Mail von Lambertz, dass ich – ausgerechnet ich! – als Kekstester ausgewählt wurde. Nach ein wenig Hüpfen und Freuen setzte ich mich dann wieder auf meinen Hintern und wartet erstmal ab, was die Post mir denn nun bringen würde.

Die Größe des ersten Testproduktes hat mich dann direkt erstmal umgehauen, denn die “Mein süßeß Glück”-Kekspackung ist nicht nur richtig groß, sondern wiegt auch 1kg!

3 Einzelpackungen mit unterschiedlichen Keksselektionen – insgesamt 31 verschiedene Sorten – verstecken sich in dieser auffälligen Verpackung. Die Auswahl der Kekse selbst ist recht klassisch gehalten: verschiedenste Kekse mit Schokoladenüberzug, Bärentatzen, Waffeln, Kokos-Schoko-Kekse, und und und. Praktisch ist auch, dass die Kekse darin sich in Einzelpackungen befinden, denn so kann man die Kekse besser einteilen und sie werden nicht weich und knatschig, nachdem man die Packung einmal geöffnet hat und nicht direkt alle Kekse isst.

Für den Alltag ist die “Mein süßes Glück”-Kekspackung eventuell ein klein wenig unhandlich, in meinen Küchenschrank passt sie zumindest nicht, als Geschenk oder Dankeschön finde ich sie aber richtig toll. :)

Praktischerweise kam das Paket von Lambertz sogar kurz vor meinem Geburtstag an, so dass ich mich damit direkt “selbst beschenken” konnte. :D

Natürlich sind auch direkt einige der Kekse auf dem Geburtstagstisch gelandet, damit meine Gäste davon naschen konnten. ;)

Ganz wie ich es erwartet hatte schmeckten die Kekse natürlich nicht nur mir, sondern auch allen anderen, mit denen ich die vielen Kekse zwischenzeitlich geteilt habe.

Des Weiteren befand sich etwas im Testpaket, das mir noch vollkommen neu war: American Cookie Kuchen. Cookie Kuchen? Wie soll das gehen? Entweder oder – oder? Aber nein, Lambertz hat sich zur Feier des diesjährigen Firmenjubiläums gewagt zwei Dinge zu kombinieren, die wir ja sowieso schon alle lieben: Kekse und Kuchen. Dabei entstand dann der American Cookie Kuchen – ein softer, sehr großer Keks mit vielen Schokostückchen und Nüssen. Im Endeffekt ist es für mich immernoch mehr Cookie als Kuchen, nur halt ein sehr großer, weicher Cookie, aber lecker sind sie allemal. ;) Pro Packung sind leider nur 3 Kekse enthalten, das hält bei mir vielleicht einen halben Tag. :D Dass die Cookie Kuchen einzeln verpackt sind ist hierbei sicher praktisch für unterwegs, aber bei nur 3 Cookie Kuchen pro Packung hätte man sich der Umwelt zuliebe die individuelle Verpackung auch sparen können.

Zum Abschluss gab es noch eine Packung Bio Hafer Cookies mit Vollmilchschokolade, die ich mir als Notration auf eine lange Autofahrt mitgenommen habe. Und was soll ich sagen? Keiner der Kekse hat das Ziel erreicht, denn sie waren so lecker, dass wir sie alle noch unterwegs verputzt haben. :D Die Kekse sind wunderbar knusprig und die Schokolade passt richtig gut zum Haferkeks – vor Allem ist hier die Süße so gut ausbalanciert, dass die Kekse zwar lecker schokoladig und süß sind, aber eben nicht zu süß und klebrig. Hier kann ich nur sagen: Hut ab, diese Kekse sind wirklich gelungen. Wenn sie jetzt noch eine bessere Bio-Zertifizierung hätten als das Standard EU-Siegel, dann würde ich sie sicher noch öfter und mit besserem Gewissen kaufen. ;)

Fazit: Mit Keksen kann man ja ansich erstmal nicht so viel falsch machen – das dachte ich zumindest, bist meine Stevia Kekse vor einigen Wochen leider so garnicht lecker geworden waren. Zum Glück haben die Kollegen  bei Lambertz das mit dem Backen ein klein wenig besser drauf als ich, denn hier schmeckt ein Keks besser als der nächste. ;) Die Cookie Kuchen waren nicht so 100% meins, die Bio Hafer Cookies haben es mir dafür umso mehr angetan und soeben erwischte ich mich schon beim Stöbern im Lambertz Onlineshop, um die viel zu schnell vernichteten Keksvorräte wieder aufzufüllen. :D

LG, Deli


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>