«

»

Mai 15 2013

Produkttest: LED Lenser SEO 5

Moin moin!

 

Taschenlampen haben sich in den letzten Jahren zu einem meiner Interessen entwickelt, denn bei meinem Hobby, dem Geocaching, bin ich immer wieder auch mal in der Dämmerung oder nachts unterwegs und da sind Taschenlampen dann unabdingbar für die Orientierung im Gelände. Dementsprechend häufig habe ich auch bereits schon in der Testerlounge über Taschenlampen gebloggt und dabei die verschiedensten Modelle mit ihren Vorzügen und Nachteilen kennengelernt. Heute wird es nun – nach längerer Taschenlampen-Pause – wieder einmal Zeit für einen neuen Produkttest aus diesem Bereich.

Wie schon häufiger, so kommt auch dieses Mal das Testprodukt aus dem Hause Zweibrüder, die mit der Marke LED Lenser ein umfangreiches Taschenlampensortiment aufgebaut haben. Mit der SEO Reihe hat Zweibrüder nun eine Serie von Kopflampen entwickelt, die ganz besonders auf die verschiedenen Bedüfrnisse von Sportlern und Outdoorbegeisterten zugeschnitten sind.

Dabei wurde auf veschiedene Zielgruppen Rücksicht genommen und die Lampen unterscheiden sich in Preis, Farbe und Funktionsumfang, damit jeder eine passende Lampe finden kann. Ich habe aus der SEO Serie sie SEO5 zum Testen erhalten. Diese Kopflampe in grau ist maskulin und für leistungsbewusste, outdoorbegeisterte Sportler konzipiert, die ihre Fähigkeiten und ihren Sport kennen und lieben. Mit einem Anschaffungspreis von circa 50 Euro liegt die SEO5 im Mittelfeld der Serie – die SEO3 gibt es bereits für circa 30 Euro, für die SEO7 muss man etwas tiefer in die Tasche greifen und um die 90 Euro bezahlen.

Um die SEO5 nun einmal im Einsatz zu erleben habe ich gleich zwei Produkte zugeschickt bekommen. Eine der Lampen habe ich einem befreundeten Sportler geschenkt, den ich dann einen Tag lang begleitet habe. Am liebsten verbringt er seine Zeit auf dem Fahrrad, aber auch Laufen und Klettern zählen zu seinen Hobbies. Gerade beim Klettern braucht man natürlich freie Hände, weshalb er sich sehr über die SEO5 gefreut hat.

Zunächst einmal haben wir uns dann bei mir zu Hause hingesetzt, die Kopflampe ausgepackt und die verschiedenen Funktionen untersucht und ausprobiert. Mit der von Zweibrüder entwickelten Smart Light Technology bietet die SEO5 Kopflampe wie auch viele andere LED Lenser Produkte diverse Lichtprogramme und -funktionen, die man je nach Situation auswählen und anpassen kann. Außerdem verfügt die Lampe über ein Advanced Focus System, dank dem man den Lichtstrahl der SEO5 wahlweise fokussieren oder streuen kann, um die Beleuchtung den Lichtverhältnissen und der Umgebung anzupassen. Neben der “normalen” weißen LED, die sehr hell leuchtet, bietet die SEO5 noch eine weitere, rote Lampe. Wenn die Augen sich an Dunkelheit gewöhnt haben kann man von weißem Licht auf rotes Licht umstellen, da dieses die Dunkeladaption der Augen nicht beeinflusst.

Auch eine Lock-Funktion für den Transport bietet die SEO5, da hatten wir allerdings anfangs einige Probleme bei der Aktivierung. Auch das Durchschalten durch die Programme der Lampe braucht ein klein wenig Übung, aber wir wurden schnell mit der Steuerung vertraut.

Natürlich habe ich die SEO5 ebenfalls an- und ausprobiert, wie ihr hier sehen könnt. ;)

Im Anschluss an die erste Testphase ging es dann gegen Abend, als es dunkler wurde, gemeinsam nach draußen, um ein bisschen sportlich aktiv zu werden. Als relativer Sportmuffel hatte ich da schon so meine Probleme mitzuhalten. ;)

Im Einsatz fiel uns das geringe Gewicht der SEO5 positiv aus – das Laufen ist ja schließlich schon anstrengend genug, da soll die Kopflampe ja nicht noch eine zusätzliche Belastung sein. ;) Ebenso gut finden wir, dass das Stirnband der SEO5 abnehmbar und waschbar ist (bis 30°), da man beim Ausüben von Sport und gerade unter dem Kopfband schließlich viel schwitzt.

Generell saß die SEO5 auch recht bequem auf dem Kopf, aber wir mussten feststellen, dass mein sportbegeisterter Freund es mit seiner Kurzhaarfrisur wesentlich einfacher hatte die Kopflampe aufzusetzen als ich mit meinen langen Haaren. Über das Kopfband kann man die Weite einstellen, so dass die SEO5 gut sitzt und nicht verrutscht, aber auch nicht drückt. Ein kleiner roter Abdruck von der Lampe blieb aber trotzdem auf der Stirn zurück.

Auch Bäume waren vor unserem Test nicht sicher, denn zusätzliches Licht kann beim Klettern nicht nur sehr hilfreich und praktisch sein, sondern auch die Sicherheit erhöhen. Gerade hier fanden wir die SEO5 sehr nützlich, denn man hat die Hände frei aber trotzdem eine richtig gute Lichtquelle!

In dieser Hinsicht ist die SEO5 auch für unser gemeinsames Hobby Geocaching sehr interessant, denn bei nächtlichen Suchen nach den versteckten “Schätzen” ist es immer praktisch die Hände frei zu haben, aber Licht braucht man natürlich auch unabdinglich zur Orientierung im Gelände und zur Suche von Hinweisen und Reflektoren.

Fazit: Nach einem langen und anstrengenden Tag mit viiiiel frischer Luft hatten wir eine Menge Eindrücke und Erfahrungen zur SEO5 gesammelt. Insgesamt waren wir beide positiv überrascht von der Kopflampe und ich glaube, dass sie in Zukunft auch vielfältig zum Einsatz kommen wird. Für Gelegenheitssportler wie mich wäre vermutlich zum Einstieg die SEO3 auch ausreichend, da diese in der Anschaffung auch günstiger ist. Dank der verschiedenen Kopflampen der SEO Serie ist aber sicher für jeden Sportler und Geocacher die optimale Lampe dabei. :)

Dass man mit Taschenlampen übrigens auch Kunst schaffen kann beweist die Led Lenser Gallery, in der sich Fotografieren befinden, die durch den Einsatz von LED Lenser Taschenlampen entstanden sind.

Aktuelle Infos über LED Lenser findet ihr sonst auch noch bei Facebook oder im LED Lenser Forum!

LG, Deli

 

[blab-Review]
blab Statistik

1 Kommentar

1 Ping

  1. Karin Göhrs

    Tolle Lampen, das find ich auch und ich möchte meine auch nicht mehr hergeben.
    LG Karin

  1. Produkttest: LED Lenser H7 und H7.2 im Vergleich » Testerlounge

    […] war dann die Lampen einmal mit ihren Kollegen von Zweibrüder auf einen Tisch zu legen – der SEO 5 und der H14. So wirklich vergleichbar sind die Lampen allerdings nicht, da sie aus anderen […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>