«

»

Jun 13 2011

Produkttest: Maglite XL100 LED Taschenlampe

Guten Abend!

Alle Freunde der Dunkelheit dürfen sich heute mal wieder freuen, denn nach vielen Beiträgen zu Taschenlampen von LED Lenser und Fenix darf ich euch heute ein revolutioäres Modell der Marke Maglite vorstellen:

Mit der XL100 LED hat Maglite eine Taschenlampe auf den Markt gebracht, die sich durch eine außergewöhnliche Steuerung von anderen Taschenlampen abhebt. Meistens “klickt” man sich ja durch wiederholtes Drücken des Ein-/Ausschalters durch die verschiedenen Einstellungen. Doch die Maglite XL100 LED steuert man, indem man die Taschenlampe selbst dreht! Man hält dazu einfach den roten Knopf am hinteren Ende der Taschenlampe gedrückt und dreht die Taschenlampe um die eigene Achse, um so zum Beispiel die Helligkeit zu regulieren.
Das Ganze nennt sich dann modern “Motion Control” und war zu Beginn erstmal gewöhnungsbedürftig.

Praktischerweise merkt sich die Maglite XL100 LED die Helligkeit, auf die man sie einstellt und stellt diesen Zustand auch wieder her, wenn man die Taschenlampe aus- und anschaltet. Bei einer Leuchtweite von 134 Metern hält die XL100 LED je nach Einstellung zwischen 5 und 201 Stunden.
Für mein großes Hobby, das Geocaching, ist die XL100 LED leider nur bedingt geeignet – sie ist zwar gut, um zu sehen, wo man läuft und sich zu orientieren, aber um nachts kleine Reflektoren damit zu endtecken reicht die Leuchtkraft leider kaum aus. :(

Dennoch gefällt mir die XL100 LED recht gut, denn sie ist kompakt, liegt gut in der Hand und hat eine gute Akkulaufzeit.

Fazit: 100% alltags- und nachtwanderungstauglich – hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis auf jeden Fall.
Fürs Geocaching ist die Maglite XL100 LED je nach Reflektorentfernung und Baumdichte leider nur bedingt geeignet.

LG, Deli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>