«

»

Jan 20 2011

Produkttest: RatioDrink

Hallo!

Heute möchte ich die Firma RatioDrink vorstellen, die ein ganz besonderes Konzept für Säfte entwickelt haben: Fast alle im Laden erhältlichen Säfte bestehen aus Saftkonzentrat, sprich Saft, dem ein Großteil des Wassers entzogen wurde, um z.B. Transportkosten zu sparen. Erst beim Abfüllen wir wieder Wasser dazugegeben und so entsteht der Saft, den man dann im Laden kaufen kann. RatiDrink erspart diesen Zwischenschritt und bietet direkt Saftkonzentrat an, dass man sich dann zu Hause selbst mit Wasser mischen kann.

Das hat gleich mehrere Vorteile: Erst einmal spart man eine Menge Platz in der Küche, weil man anstelle von vielen Getränkekisten nur die kleine RatioDrink Box stellen muss. So muss man natürlich auch beim Einkauf viel weniger tragen, da RatioDrink per Post direkt bis nach Hause geliefert wird.

In der Pappschachtel ist ein Plastikbeutel, in dem sich das Saftkonzentrat befindet. Über einen Ausgussknopf kann man das Konzentrat sauber und genau dosieren. Der Plastikbeutel zieht immer wieder Vakuum, wodurch man die Box mehrere Wochen auch ohne Kühlung verwenden kann, da sie natürlich sehr lange hält.

Je nach Geschmack gibt man dem Konzentrat dann mehr oder weniger Wasser hinzu und schon ist der Saft fertig:

RatioDrink gibt es in vielen verschiedenen Sorten, angefangen bei “Klassikern” wie Apfel und Orange bis hin zu ausgefalleneren Säften wie Himbeer, aber es gibt auch immer wieder saisonale Angebote wie Erdbeersaftkonzentrat.

Fazit: Ein wirklich tolles Konzept, das sehr gut funktioniert! Für einen 1- bzw 2-Personenhaushalt ist es aber schon schwierig so eine große Menge Saftkonzentrat aufzubrauchen, weil man ja auch nicht wochenlang das Gleiche trinken möchte. ;)

LG, Deli

- Dieser Artikel enthält werbende Inhalte. Mehr dazu hier. -

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>