«

»

Okt 04 2013

Rezept: Karibische Apfeltarte

Moin moin!

 

Vor Kurzem habe ich über Keramik Backkugeln geschrieben, die ich seit Jahren gesucht und endlich gefunden hatte. Dieses Ereignis musst natürlich gebührend gefeiert werden – also habe ich eines meiner Lieblingsrezepte für Kuchen herausgesucht und endlich mit den lang ersehnten Backkugeln gebacken.

Momentan ist die perfekte Jahreszeit für Äpfel, doch damit, dass es langsam aber sicher wieder Winter wird, wollte ich mich bisher noch nicht so recht anfreunden. Daher entschied ich mich dafür meine herbstlichen Äpfel mit einem Hauch von karibischer Sonne und Wärme zu einer Tarte zu verbinden:

Dieses sommerliche, super leckere Rezept für Tarte möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn das Nachbacken dieser Köstlichkeit lohnt sich definitiv. ;)

Karibische Apfeltarte

Zutaten:

200g Mehl

1/2 EL Backpulver

110g Margarine

1 Prise Salz

50g + 80g Zucker

ca. 100ml Wasser

3 Eigelb

2-3 Äpfel

5 EL Stärke

 1/2 Fläschchen Rumaroma oder

1/4 Fläschchen Rumaroma und 1/4 Fläschchen Mandelaroma

1 TL Zimt (nach Belieben auch mehr)

1 Dose Kokosnussmilch

Zubereitung:

Zunächst für den Teig Mehl, Backpulver, Salz, Margarine und 50g Zucker in eine Schüssel geben. So viel Wasser hinzufügen, dass sich daraus ein fester Teig kneten lässt. Den Teig gleichmäßig dünn ausrollen und eine gefettete Tarteform damit auskleiden. Nun wird der Teig mit Backpapier ausgelegt und mit Backkugeln oder Backerbsen zum Blind backen beschwert. Bei 190°C für ca. 15 Minuten backen – der Teig sollte dabei knusprig werden aber nicht bräunen. Tarteboden aus dem Ofen nehmen, Backpapier mit Backkugeln entfernen und den Boden leicht abkühlen lassen.

Für die Füllung die Kokosmilch in einem Topf erwärmen. Eigelb in einer Schüssel mit Stärke und Zucker mischen und dann die warme, aber nicht kochende Kokosmilch einrühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Zimt und Rum-/Mandelaroma hinzugeben. Nun die Kokosmilch-Masse auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen. Die Äpfel schälen, in dünne, gleichmäßige Scheiben schneiden und die Tarte damit belegen. Bei 190°C nochmal 20-25 Minuten backen.

Schmeckt am besten, wenn die karibische Apfeltarte noch ein bisschen warm ist! ;)

LG, Deli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>